“Must-Try”: Hirschsteak-Burger vom BBQ

21 June 2019

Letztes Wochenende hatte ich die Idee, einen Hirschsteak-Burger auf dem BBQ zuzubereiten.

Aufgrund der begrenzten Zeit, die ich hatte, warf ich einige Zutaten zusammen und servierte sie meiner Familie zum Mittagessen. Es wurde so gut, dass die ersten Worte aus dem Mund meines Vaters waren: “Du musst aus diesem Hirschrückensteak-Burger ein Rezept machen!” Da ich die genauen Mengen der verwendeten Zutaten nicht kannte, habe ich sie ein paar Tage später noch einmal gemacht, damit ich diesen schnellen und leckeren Hirschrückensteak-BBQ-Burger mit Ihnen teilen kann!

Hirschsteak-Burger vom BBQ
Das Beste daran ist, dass nicht nur jeder von Ihren Burgern schwärmen wird, sie sind auch sehr einfach und schnell zu machen und benötigen nur 4 Zutaten.

Zutaten
• 500 g Hirschhackfleisch (oder noch leckerer: gemahlenes Hirschsteak)
• 100 ml Barbecue-Sauce
• 5 Scheiben Speck
• 100 g Cheddar oder gereifter Käse

Zubereitung:
Bereiten Sie zunächst alle Zutaten vor, bevor Sie sie mischen, d. h. den Käse zerkleinern und den Speck anbraten.

Sobald der Frühstücksspeck nach Ihrem Geschmack gegart ist, nehmen Sie ihn aus der Pfanne und legen ihn auf Küchenpapier, damit das Speckfett aufgesaugt werden kann. Sobald der Speck abgekühlt ist, brechen Sie ihn in Stücke. Pürieren Sie in einer großen Schüssel das Wildfleisch, die Barbecue-Sauce, den Speck und den Käse. Mischen Sie vorsichtig, damit die Zutaten gleichmäßig verteilt werden.

Drücken Sie die Wildmasse nach dem Mischen in die Hamburgerpresse oder bringen Sie sie von Hand in die gewünschte Form.

Wenn Sie zum Grillen bereit sind, sollte der Grill eine gute Temperatur haben (etwa 150 – 200 Grad). Legen Sie die Hirschrückensteak-Burger auf den Grill und wenden Sie sie dabei einmal. Braten Sie die Hamburger nicht zu lange, sonst können sie zu trocken werden (ich brate sie nicht länger als 3 Minuten pro Seite)

Sobald die Hirschsteak-Burger fertig sind, legen Sie sie auf Ihr Lieblingsbrötchen und veredeln sie nach Belieben!

Ich persönlich gebe kein Bun, keine Gewürze oder andere Saucen dazu, weil der Burger allein schon so lecker ist!

Rezept:
Ruud Geerligs